Laktose

Laktose ist der biologische Begriff für Milchzucker. Viele Menschen leiden unter eine Laktose Unveträglichkeit, die man auch Laktose-Inoleranz nennt. Diese kann sich verschieden äußern. Die Betroffenen leiden meist unter Durchfall, Blähungen, Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Bis die Ursachen gefunden sind dauert es meist realtiv lange, wobei sich in den letzten Jahren viel getan hat. Da heute viele Menschen Laktose intolerant sind, wird bei den vorher genannten Symptomen gleich ein Test auf Laktoseunveträglichkeit durchgeführt. Einige Patienten spüren die Laktoseuveträglichkeit nur leicht, oder leiden nur unter Durchfall, wobei andere Patienten alle Symptome aufweisen. Eine wirklich Therapie ist nicht möglich, wobei der Arzt Tabletten verschreiben kann, die gegen die Symptome wirken, aber die Krankheit nicht heilen. Der Betroffene muss seine Ernährung umstellen, indem er Milchprodukte ganz meidet, kann aber sonst ein ganz normales Leben führen. Zu Milchprodukten zählen leider auch Käse, Joghurt, Quark und Milcheis. Die Patienten müssen ihre Lebensmittel ganz genau auf ihre Inhaltsstoffe untersuchen um wirklich ausschließen zu können, dass sie Laktose enthalten. Schon geringe Mengen Laktose können vor allem bei einer starken Ausprägung der Krankheit Symptome hervorrufen. Die Industrie hat sich jedoch bereits darauf eingestellt und stellt als Ersatz Produlte aus Soja her oder filtriert Laktose aus Milchprodukten. Häufig leiden Patienten mit Laktosunveträglichkeit auch an Zucker- und Weizenunveträglichkeit. 

Diesen Beitrag teilen