Sterbegeldversicherung

Eine Sterbegeldversicherung zählt zu den privaten Vorsorgemaßnahmen, die jeder Einzelne für sich selbst treffen kann.Bei der Sterbegeldversicherung handelt es sich um eine private Versicherung,welche zu den privaten Vorsorgemaßnahmen zählt, die jeder Einzelne für sich selbst abschliessen kann. Diese kann aber auch für die eigenen Kinder, den Lebenspartner oder einen sonstigen, nahen Verwandten abgeschlossen werden. Der Hintergrund ist, dass eine Beerdigung, selbst wenn sie in einem äußerst bescheidenen Rahmen stattfindet, sehr teuer ist, es muß mit mindestens 5.000 Euro gerechnet werden. Kosten, die von den Hinterbliebenen aufgebracht werden müssen und häufig deren finanzielle Möglichkeiten weit übersteigt. Wer eine Sterbegeldversicherung abschließt, kann auch im Voraus seine eigene Beerdigung mit einem Institut seiner Wahl planen, so dass die Angehörigen im Todesfall erst gar nicht mit diesen Fragen und Entscheidungen, aber auch mit den anfallenden Kosten konfrontiert werden. Die Versicherungssumme ist frei wählbar, je nach Versicherungssumme und dem bei Versicherungsabschluß erreichten Lebensalter richtet sich der Beitrag. Eine Sterbegeldversicherung ist häufig auch eine rentable Alternative zur Lebensversicherung, die sich ab einem bestimmten, fortgeschrittenen Lebensalter nicht mehr lohnt und in der Regel auch nicht mehr bezahlbar ist.

Diesen Beitrag teilen