Myom

 Myom kommt aus dem Griechischen und bedeutet Muskelgeschwulst.Genauer gesagt ist es  eine gutartige Wucherung des Muskelgewebes. Sie entstehen meist an glatter Muskulatur. Deswegen bilden sich Myome vorwiegend an der Harnblase, der Gebärmutter, an der Vorsteherdrüse, im Magen-Darm-Kanal oder in der Haut.  Myome haben meist die Form einer Kugel und können verschiedene Größen entwickeln. Wenn es lang unentdeckt bleibt kann es sein, dass es verkalkt. Ein diagnostiziertes Myom sollte entfernt werden, da immer die Gefahr einer Entartung besteht. Entartung bedeutet in diesem Fall, dass aus einem ursprünglich gutartigen Gewächs ein bösartiges Sarkom werden kann.

Diesen Beitrag teilen