hkk Erste Gesundheit (Handelskrankenkasse)

Die bundesweit geöffnete hkk Erste Gesundheit mit Sitz in Bremen zählt mit mehr als 340.000 Versicherten (darunter 240.000 zahlende Mitglieder), 25 Geschäftsstellen und 2.000 Servicepunkten zu einer der 40 größten gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands. Sie geht auf die 1904 gegründete Handelskrankenkasse zurück und firmiert seit ihrer Fusion mit der IKK Weser-Ems im Januar 2008 als hkk. In Nordwest-Niedersachsen ist die hkk heute die mitgliederstärkste Kasse; 2010 lag das bundesweite Mitgliederwachstum bei 9,6 Prozent. Selbstständige entrichten einen Beitrag in Höhe von 14,9 Prozent des Einkommens. Die hkk verzichtet bis Ende 2012 auf Zusatzbeiträge und schüttet als einzige bundesweite Krankenkasse eine Beitragsprämie von 60 Euro pro Jahr an ihre Mitglieder aus, was einer jährlichen Ersparnis von bis zu 240 Euro entspricht. Wahltarife und ein Gesundheitsbonus sparen mehrere hundert Euro zusätzlich. Aufgrund zahlreicher Zusatzleistungen erzielt die hkk bei Verbrauchertests regelmäßig überdurchschnittliche Ergebnisse (Euro 4/2011, Focus 4/2011, Focus Money 12/2010). Die Servicequalität wurde vom TÜV Nord 2010 mit „gut“ zertifiziert, das M+M Versichertenbarometer 2010 ermittelt einen Kundenzufriedenheitswert von 1,77. Vergünstigte private Zusatzversicherungen der LVM ergänzen das Angebot. Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) verlieh der hkk die Höchstbewertung für Beitragsstabilität und Finanzkraft (Focus Money 35/2010). Rund 600 Mitarbeiter betreuen ein Ausgabenvolumen von 710 Mio. Euro bei Verwaltungskosten, die 20 Prozent unter dem Branchendurchschnitt liegen. Die hkk gehört zum Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek).

Diesen Beitrag teilen