Belichtungstabellen

Die Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen sind festgeschrieben und richten sich nach dem Einkommen. Schließen  Beamte eine gesetzliche Krankenversicherung ab, müssen sie den vollen Beitrag zahlen,welcher für Beamte bei ca.520€ liegt. Je nach Bundesland, in welchem  der Beamte tätig ist, erhält er einen Zuschuss für die Krankenversicherung in Höhe von 50 bis 80 Prozent des Betrags. Bei einer privaten Krankenversicherung dient der erhaltene Zuschuss des Beamten als Grundlage  und der Beamte hat nur den Differenzbetrag zu zahlen.  Bei der Errechnung dieses Beitrages spielen die Belichtungstabellen eine große Rolle. Beamte erhalten kein Gehalt, sondern Sold. In den Beamte Belichtungstabellen wird deklariert, was alles  zum Sold gehört. Sie bedeuten sämtliche Einkünfte des Beamten, die sich zusammensetzen aus dem Grundgehalt, Zuschüssen zum Grundgehalt falls eine Professur an einer Hochschule ausgeübt wird, Auslandsbezüge, Zulagen in Form von Krankenversicherungszuschuss oder Familienzuschuss, Urlaubsgeld, Sonderzuwendungen und vermögenswirksame Leistungen.

Diesen Beitrag teilen