Beamte

Für Beamte besteht die Möglichkeit unabhängig von ihrem Einkommen eine private Krankenversicherung abzuschließen.Ausschlaggebend für die Höhe des zu leistenden Beitrags sind Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand. Sie haben die Wahl zwischen dem Basistarif, welcher ausschlieslich die Leistungen beinhaltet, die mit dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung übereinstimmen oder einer Vollversicherung.Diese besteht aus der  Auswahl zweier möglicher Tarife: dem Standardtarif mit besseren Leistungen oder dem Komforttarif mit den bestmöglichen Leistungen. Es kann sein, dass die private Krankenkasse bei Abschluss einer Vollversicherung eine Gesundheitsprüfung wünscht.  Beamte erhalten einen Zuschlag für ihre Krankenversicherung in Höhe von 50 bis 80 Prozent des Versicherungsbeitrages für die gesetzliche Krankenversicherung ,welcher von Bundesland zu Bundesland verschieden ist. Im Gegenzug erhalten sie keinen  Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung. Im Falle einer gesetzlichen Krankenkasse , wird der Höchstbeitrag von etwa 520 Euro fällig.Bei Abschluss einer  privaten Krankenversicherung, liegt der Beitrag meist unter diesem Betrag.Deshalb ist die  „PKV Beamte“ in der Regel die günstigere und bessere Wahl für eine Krankenversicherung.

Diesen Beitrag teilen