Vorsorgeaufwendungen

Jeder Bürger der Bundesrepublik ist angehalten private Vorsorge zu betreiben, nicht nur hinsichtlich der späteren Altersrente, sondern auch beispielsweise zur Absicherung der Berufsunfähigkeit oder der eventuellen Pflegebedürftigkeit. Für gesetzlich Versicherte gelten auch Krankenzusatzversicherungen als Vorsorgeversicherungen, da sie hierdurch eine bessere, gesundheitliche Versorgung erhalten. Desweiteren zählen die Beiträge einer kapitaldeckenden Altersvorsorge wie auch die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, zur Risiko-Lebensversicherung und zur Unfallversicherung zu den Vorsorgeaufwendungen.

Diesen Beitrag teilen