Aktuar

Ein mathematisch ausgebildeter Sachverständiger wird in Deutschland als Aktuar bezeichnet.Seine Aufgabe ist es,Lösungen in den jeweiligen Aufgabenbereichen nach wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten zu erarbeiten.In der PKV ist hier vor allem das Versicherungs- und Liquiditätsrisiko gemeint.Neben der Vorraussetzung des abgeschlossenen Mathematikstudiums,muss eine qualifizierte Zusatzausbildung abgeschlossen werden.Diese obliegt der zuständigen Aktuarvereinigung.Nach Ausbildungsordnung,müssen elf Prüfungen abgelegt werden,um den Titel Aktuar offiziell zu führen.Meist ist ein Aktuar freiberuflich tätig.Im Rahmen seiner Gutachtertätigkeit,erstellt er unter anderem Sachverständigengutachten und Gerichtsexpertisen über Beitragsanpassungen der PKV.Darüber hinaus,kann er auch beratende Funktion in einer privaten Krankenversicherung inne haben.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen