Kostenbefreiung

Der Begriff Kostenbefreiung stammt aus der gesetzlichen Krankenversicherung. Bei bestimmten Voraussetzungen  , hat der Versicherte das Recht auf Kostenbefreiung in bestimmten Teilen des Gesundheitswesens. Ein chronisch kranker Patient kann sich zB  von den Zuzahlungen befreien lassen, wenn er nur über begrenzte finanzielle Mittel verfügt.Somiz gilt er dann auch als befreit gegenüber sonstiger Zuzahlungen für medizinische Leistungen. Eine Kostenbefreiung kann sowohl teilweise als auch als vollständig  erfolgen. Wenn die innerhalb eines Kalenderjahres entstandenen Kosten für Eigenanteile und Zuzahlungen die Belastungsgrenze in Bezug auf den Lebensunterhalt erreicht haben ,erhält man die teilweise Kostenbefreiung. Die vollständige Befreiung betrifft Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Ausgenommen sind Zahnersatz und Fahrtkosten.

Diesen Beitrag teilen