Kindernachversicherung

Wenn Eltern,die gesetzlich krankenversichert sind,Nachwuchs erwarten,genießt das Kind ab dem Zeitpunkt der Geburt den Versicherungschutz. Dieser beginnt ohne Wartezeit und ohne eine Gesundheitsprüfung. Das Gleiche gilt für Privatversicherte, allerdings muss ein Elternteil mindestens seit drei Monaten in ihrer privaten Krankenversicherung versichert sein.Meistens ist es so, dass die Krankenversicherung bereits von der Schwangerschaft und der bevorstehenden Geburt weiß und das Kind somit automatisch Versicherungsschutz genießt. Es muss allerdings innerhalb von zwei Monaten rückwirkend zum Tag der Geburt zur Versicherung angemeldet werden. Hierbei darf der Versicherungsschutz, des Neugeborenen nicht höher sein oder mehr Leistungen umfassen als der des versicherten Elternteils. Man schließt eine Kindernachversicherung ab. Bei einer Adoption funktioniert es ähnlich. Ist zumindest ein Elternteil privat versichert, muss die Nachversicherung des Adoptivkindes( sofern  minderjährig und ohne eigenes Einkommen)  innerhalb der Zweimonatsfrist erfolgen.Besteht ein erhöhtes Risiko,so darf der Versicherer  einen Risikoaufschlag für das zu versichernde Kind erheben.

Diesen Beitrag teilen