Rückstellung

Rückstellungen im Bezug auf die Krankenversicherung sind die Rücklagen, die jeder einzelne in Form von Beiträgen bildet. Die Beträge die den gewöhnlichen Beitrag übersteigen, sollen den einzelnen Versicherten dauerhaft finanzierbar machen. Ohne Rückstellung würden die Beiträge im Alter steigen, da die Krankheitskosten im Alter ansteigen. Die gesetzliche Regelung besagt, dass der Beitrag ab dem 21. Lebensjahr bis zum 60. Lebensjahr zu zahlen ist. Durch die über Jahre gesammelte Rückstellung werden die Mehrkosten ab dem 65. Lebensjahr finanziert, wobei der monatliche Betrag gleich bleibt.

Diesen Beitrag teilen