Karzinogene

Als Karzinogene gelten alle krebserregenden oder krebsfördernden Stoffe. Eine große Anzahl ist chemischer Natur, aber auch Viren und Strahlungen bestimmter Art können krebserregend wirken. Asbest, Benzol, lösliche Nickelsalze sowie Arsensäure können beim Einatmen Krebs erregend wirken. Auch Rohöl, Acrylamid, Cobaltchlorid und Benzpyren zählen zu den chemischen Stoffen, die Krebs erregen können. Weitere Karzinogene sind Nickel, Ozon, Formaldehyd, Dieselkraftstoff und Heizöl. Unter den Viren gelten als bekannte Karzinogene die HI-Viren, die Eppstein-Barr-Viren und die HP-Viren. Karzinogene unter den Strahlen sind radioaktive Strahlen, aber auch UV-B Strahlung.

Diesen Beitrag teilen