Logopädie

Der Beruf des Logopäden steht zwar vom Berufsbild eng mit dem der Medizin zusammen, erfordert aber keinerlei medizinische Ausbildungen. Es handelt sich um einen Heilberuf, wobei die Stimme, die Sprache, der Sprachablauf und das Gehört therapiert werden können. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wirdin logopädischen Lehranstalten gelehrt. In der Logopädie werden meist Kinder mit einer Sprachstörung therapiert. Diese können geistige oder körperliche Behinderungen zugrunde haben, aber auch Sprachstörungen aufgrund von Gehörfehlern. Nach einem Schlaganfall ist häufig das Sprachzentrum gestört, wesegen sich auch hier ein Besuch beim Logopäden empfehlen würde.

Diesen Beitrag teilen