Listenmeldung

Meist von Arbeitgebern verwendetes Meldeverfahren, die Arbeitnehmer nur für einen kurzen Zeitraum eingestellt haben, um diese den jeweiligen Krankenkassen zu melden. Listenmeldung ist möglich, wenn der Beschäftigte höchstens 6 Tage pro Monat im Unternehmen arbeitet. Um die Arbeit für den Unternehmer zu vereinfachen, kann er diese auf einer Liste zusammenfassen, da man von einem Zeitdruck auf den Unternehmer ausgeht. Von vorne herein steht fest, dass die Arbeiter die Firma nach kurzer Zeit verlassen werden, wodurch keine Beiträge durch den Unternehmer fällig sind. Das Anmeldeverfahren soll und wir auch verkürzt.

Diesen Beitrag teilen