Leistungsansprüche Gruppenversicherung

Das Wort Kollektivversicherung bedeutet das gleiche wie Gruppenversicherung. Dabei wird für eine Gruppen von Leuten ein gemeinsamer Vertrag abgeschlossen, wobei als Vertragspartner immer eine Person, oder eine Firma die Versicherung führt. Eine Gruppenversicherung ist nur möglich, wenn die zu versichernde Person Arbeitnehmer der Vertraspartner sind und werden nach beruflicher Stellung und Lebensalter in mehreren Gruppen zusammengestellt. Pro Gruppenversicherung müssen mindestens 20 Leute versichert werden, wobei bei einer Kollektivversicherung mehrer Tarife möglich sind. Berufsverbände können nur ab 100 Personen versichert werden. Jedem einzelnem der mitversichert ist, stehen Leistungsansprüche aus eine Gruppenversicherung zu. Die Leistungen werden jedoch nur an den Vertragspartner ausgezahlt, der meist der Arbeitgeber ist. Dieser ist dann dafür zuständig, dass das einzelne Gruppenmitglied die Leistung erhält.

Diesen Beitrag teilen