Dienstreise-Unfallversicherung

Eine gesetzliche Unfallversicherung schützt in der Regel auf dem Weg von und zur Arbeit und endet an der Wohnungstür, aber auch auf Dienstreisen. Jedoch wird der Versicherungsnehmer oft nicht über den gesamten Zeitraum versichert. Durch Klauseln können Lücken entstehen, in der die Unfallversicherung keine Leistungspflicht hat. für Personen die beruflich oft und lange reisen bietet es sich an eine private Dienstreise-Unfallversicherung abzuschließen, die für jegliche Unfälle auf der Dienstreise haftet.  Der Umfang der Versicherung kann individuell variiert werden. Die Dienstreise-Unfallversicherung ist ein Bestandteil der privaten Unfallversicherung, kann jedoch auch einzeln abgeschlossen werden, als sogenannte Ausschnittsversicherung. Diese Versicherung gilt weltweit. Es besteht die Möglichkeit diese Versicherung nur für die Dauer einer Dienstreise abzuschließen.

Diesen Beitrag teilen