Laryngitis

Bei der Krankheit Laryngitis erkrankt der Kehlkopf. wobei die Kehlkopfschleimhaut sich entzündet. Die Krankheit kann durch eine starke Grippe ausgelöst werden, aber durch Nikotin- oder Alkoholmissbrauch chronisch werden. Die Symptome sind Husten, Husten mit Auswurf und anhaltende Heiserkeit. Falls diese Symptome länger anhalten sollte definitv der Arzt aufgesucht werden. Die dann eingesetzte medikamentöse Theapie wirkt enzündungshemmen auf die Schleimhäute und den Kelhkopf. Wichtig ist es jedoch sich genau an die Anweisungen des Arztes zu halten, sowie nicht zu Rauchen, keinen Alkohol zu trinken und sich von Orten fernhalten wo viel Staub eingeatmet werden kann. Falls der Patient an einer chronischen Laryngitis erkrankt ist, und die Erkrankung beruflich bedingt ist, muss der Beruf gewechselt werden um wieder zu bester Gesundheit zu gelangen.

Diesen Beitrag teilen