Inkubationszeit

Der Zeitraum in dem sich die Infektion der Krankheit bis zu deren Ausbruch entwickelt, mitsamt den Symptomen, nennt man Inkubationszeit. Es ist sehr wichtig die Inkubationszeit einer Krankeit genau zu kennen, egal ob bei der Prophylaxe oder Diagnostik. Viele Krankheiten sind in der Inkubationszeit sehr infektös. Viele Menschen wissen nichts von ihrer Krankheit, wodurch sie Massenüberträger sind ohne es zu wissen. Einige dieser Krankheiten sind dann nicht mehr ansteckend, wenn sie ausgebrochen sind. Ettliche Krankheiten sind nach den Ausbruch jedoch noch infektöser als davor. Eine Beispiel sind die Windpocken. Diese Krankheit sind während der Inkubationszeit hoch ansteckend, aber nach ihrem Ausbruch noch viel ansteckender. Bei Infektionskrankheiten, die mittlerweile heilbar sind, stellt die Inkubationszeit keine Gefahr für die Mitmenschen des Erkrankten dar. Trotzdem muss man aufpassen, da es immer noch Seuchen gibt, die hoch infektös sind.

Diesen Beitrag teilen