tagesgleiche Pflegesätze

 In einem  stationären Betrieb eines Krankenhauses sind ärztliche Pflegedienste mit einem Entgelt zu vergüten. Für die Leistungen, die durch die versorgende Abteilung zu erbringen sind, gilt ein Abteilungspflegesatz. Diese stellt man der  Krankenkasse des Versicherten in Rechnung. Die oben genannten Abteilungspflegesätze beziehen sich insbesondere auf Intensivstationen, Abteilungen im Krankenhaus die auf Schädel- und Hirnverletzungen spezialisiert sind, Dialyseabteilungen, onkologische Abteilungen und andere spezielle Abteilungen in einem Krankenhaus.Dabei gelten tagesgleiche Pflegesätze.Darunter versteht man, dass nicht nach Fallpauschale eine Grundversorgung abgerechnet wird. Diese Pflegesätze beziehen sich auf den jeweiligen Pflegeaufwand, der in speziellen Abteilungen des  Krankenhauses entsteht. Diese sind logischerweise höher als Pflegesätze für Stationen mit weniger plegebedürftigen Patienten. Je  größer also der Pflegeaufwand ist , umso größer sind die Abteilungspflegesätze.

Diesen Beitrag teilen