Zulassungssperre

Ein Arzt der sich mit seiner eigenen Praxis niederlassen möchten, muss nach der Zulassungsverordnung für Ärzte vorgehen und die Zulassung  für einen bestimmten Bezirk beantragen.Die Zulassungsverordnung regelt  die Kriterien und Richtlinien bezüglich der einzureichenden Dokumente und die Regeln zur Aufhebung der Zulassung.Außerdem wird geregelt welche Ärzte und Fachärzte sich an welchen Stellen in der Region niederlassen dürfen. Hierbei ist ausschlaggebend,dass die medizinische Versorgung der Bevölkerung  gewährleistet ist. Also ist die Zahl der Ärzte und der entsprechenden Fachärzte pro Bezirk genau festgelegt. Hat ein Bereich bereits genug Ärzte so wird eine Zulassungssperre wirksam.Es wird dann keine Zulassung mehr für diese Region von der Behörde ermöglicht. Die Zulassungssperre wird erst aufgehoben, wenn in der Region wieder Bedarf besteht.

Diesen Beitrag teilen