Zulassung von Arzneimitteln

Arzneimittel müssen einen langwierigen Prozess durchlaufen bevor sie zugelassen werden dürfen.Man forscht in der Pharmaindustrie stets weiter, um Substanzen und  ihre Wirkungsweise zu erproben.Die Prüfungen auf ihre Wirkung laufen nach festen Regeln ab.Als erstes steht  eine präklinische Prüfung an ,meistens wird diese mithilfe von Tierversuchen durchgeführt.Erst wenn diese erfolgreich und ohne Nebenwirkungen abgelaufen sind,folgt die klinische Prüfung am Menschen. Auch hier gibt es strenge Regeln. Sind alle Tests erfolgreich  kann die Zulassung  beantragt werden. Hierfür ist in  Deutschland das Bundesinstitut für Arzneimittel- und Medizinprodukte zuständig. Die Behörde befindet sich in Bonn. Das Paul-Ehrlich-Institut  ist für die Zulassung von Impfstoffen zuständig. Nach erfolgter Zulassung ist das Prüfverfahren zwar nicht abgeschlossen aber das Medikament darf auf den Markt gebracht werden.In den ersten fünf Jahren nach der Einführung sind diese neuen Medikamente verschreibungspflichtig. Die Zulassung  kann entzogen werden, wenn sich innerhalb von  fünf Jahren schädigende Wirkungen herausstellen.

Diesen Beitrag teilen