Zelltherapie

Die Zelltherapie kommt aus der Naturheilkunde und  stellt eine Behandlungsmethode dar, in der der Einsatz von Zellen zu vorher genau definierten, therapeutischen Zielen führen soll. In Medizinkreisen handelt es sich bei der Zelltherapie um ein sehr altes Verfahren. Zur Zelltherapie zählt man auch Bluttransfusionen und sämtliche Transfusionen von körpereigenem Material. Neuerdings ist damit allerdings eher die Verwendung von fetalen Geweben gemeint. Gesamtheitlich versteht man also unter Zelltherapie die Injektion von fetalen, juvenilen oder xenogenen Stoffen in den menschlichen Körper. Die Krankenkasse kommt nicht für eine solche Behandlung auf, da ihre Wirkungsweise stark umstritten ist.Hingegen wird auf Bluttransfusionen verwiesen,die sehr wohl im Lestungskatalog der Kassen enthalten sind.

Diesen Beitrag teilen