Zahlungspflicht

Im Zuge der Zahlungspflicht muss der Versicherungsnehmer mit abgeschlossenen Versicherungsvertrag zahlen. Bei der privaten Krankenversicherung steht die Zahlungspflicht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem weiteren Verlauf der Krankenversicherung. Der Versicherte hat die Pflicht die Beiträge pünktlich und vollständig zu überweisen bzw. abbuchen zu lassen. Vernachlässigt er diese Pflicht, hat die Gesellschaft das Recht, den Versicherungsvertrag zu kündigen. Mit dem Kündigungsdatum erlischt dann auch die Versicherungspflicht. Es ist wichtig zu wissen, dass dadurch die Aufnahme in einer anderen privaten Krankenversicherung deutlich erschwert werden kann. Seit 1. Januar 2009 besteht zwar die Pflicht jeden Berechtigten aufzunehmen, dies gilt jedoch nicht für Antragsteller, die nachweislich nicht für die Beiträge aufkommen.

Diesen Beitrag teilen