Widerspruchsrecht

Der Versicherungsnehmer hat ein Widerspruchsrecht von 14 Tagen sofern er die Allgemeinen Versicherungsbedingungen wie auch die Informationen für Verbraucher erst mit der Policierung der Versicherung erhalten hat. Er kann sogar noch ein ganzes Jahr danach Widerspruch gegen den Vertrag einlegen, falls der Versicherer nicht nachweisen kann, dass dem Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss sämtliche relevanten Informationen zugänglich gemacht hat. Legt der Versicherungsnehmer keinen Widerspruch ein, so wird der Vertrag wirksam. Für Versicherungsunternehmen besteht die Verpflichtung, ihre Versicherungsnehmer auf das Widerrufs- und Widerspruchsrecht aufmerksam zu machen und dieses auch deutlich im gedruckten Vertrag hervorzuheben.

Diesen Beitrag teilen