Widerrufsrecht

Nach Abschluss eines Versicherungsvertrags dürfen Versicherungsnehmer von ihrem Widerrufsrecht bis 14 Tage  nach der Unterzeichnung des Vertrags Gebrauch machen. Der Widerruf muss schriftlich und fristgemäß  eingehen. Hierbei zählt das Datum der Übergabe an die Gesellschaft. Falls der Versicherungsnehmer nicht zu seiner Widerrufsfrist belehrt wurde, erlischt die Frist erst einen Monat nach der Zahlung der ersten Versicherungsprämie. Allerdings sollte man im Vertrag nach der Klausel zum Widerrufsrecht nachlesen. Die Belehrung gilt als erfolgt, wenn sie inhaltlich und schriftlich dem Versicherungsnehmer zugestellt wurde. Wer die PKV gewechselt hat und nachträglich feststellt, dass er doch lieber bei der bisherigen Versicherung bleiben möchte, kann durchaus innerhalb der vorgeschriebenen Frist von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Diesen Beitrag teilen