Wahlleistungen

Wahlleistungen können nur von Privatversicherten genutzt werden. Zum einen  handelt es sich dabei um Privatversicherte mit einer abgeschlossenen Vollversicherung und zum anderen um gesetzlich Versicherte mit  Kranken-Zusatzversicherungen. Bei Wahlleistungen handelt es  sich immer um bessere Leistungen als die des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkasse. Darin enthalten sind zum Beispiel bei einem stationären Aufenthalt  die Behandlung durch den Chefarzt und die Unterbringung in einem Einzelzimmer. Die Leistungen der gesetzlichen Versicherung beschränken sich auf  die Unterbringung in einem Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den diensthabenden Arzt. Will man  die Wahlleistungen in Anspruch nehmen, muss man dies  dem Krankenhaus gegenüber schriftlich erklären. Man hat Anspruch auf finanziellen Ausgleich,wenn man auf die Wahlleistungen verzichtet.

Diesen Beitrag teilen