Landesärztekammer

Die berufsständischen Ärzte verwalten sich durch die Landesärztekammer selber. Das Ziel dieser Institution ist die Rechte der Ärzte zu bewahren und sich um den Beruf der Ärzte zu kümmern. Die genaueren Aufgaben werden durch Gesetze definiert. Auch die Aufgbaen der Landesärztekammer ist es, die Fachärzteprüfungen durchzuführen und abzunehmen, sowie die Fortbildung und Förderung der Ärzte. Die Landesärztekammer überwacht die Ärzte, fördert Maßnahmen zur Sicherung der Qualität, errichtet Ethikkommissionen, unterstützt das öffentliche Gesundheitswesen und hilft beim Erstellen von neuen Gesetzestezten. Sie ist zudem die vermittelnde Stelle zwischen Arzt und Patient, sowie zwischen den Ärzten. Im Notfall kann sie auch als Gutachter und Schlichtungsstelle operieren oder Behandlungsfehler aufklären. das Melde- und Beitragswesen der Ärzte in der Ärztekammer und die Ausbildung der ArzthelferInnen wird von der Landesärztekammer organisiert. Desweiteren betreibt sie soziale Einrichtungen für Ärzte und deren Angehörigen, geben das Ärzteblatt heraus und erstellen Statistiken.

Diesen Beitrag teilen