Übertragungswert

Bei einem Wechsel des Tarifs oder der privaten Krankenversicherung spielt der Übetragungswert eine große Rolle. Der Übertragungswert ist dabei die Menge an Geld, die von dem Versicherten bei einem Wechsel mitgenommen werden kann. Die Altersrückstellung des Versicherten, die er bei seinem alten Tarif bereits angesammelt hat entspricht hierbei dem Übetragungswert. Die Berechnung der Altersrückstellung orientiert sich am Basistarif und an der gesetzliche Rückstellung die zehn Prozent beträgt. Bei einem Wechsel von einer Privatversicherung zu einer gesetzlichen Versicherung, kann der Übetragungswert nicht mitgenommen werden.

Diesen Beitrag teilen