Was ist der "Standard-Tarif"?

Der Standard Tarif ist eine sehr gute Variante insbesondere für ältere Versicherte. Dieser Tarif wird von allen privaten Krankenkassen in Deutschland angeboten. Eine der wichtigsten Aufgaben des Standard Tarifs besteht darin, eine Beitragsreduzierung im Alter dem Versicherten zu garantieren. Somit haben die privaten Krankenversicherungen für ihre älteren Versicherten eine preiswerte Alternative geschaffen.

Das Leistungsspektrum des Standard Tarifs kann man mit dem Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen vergleichen. Selbstverständlich bestehen hierbei auch einige Unterschiede, aber die Mehrzahl der Leistungsangebote ist übereinstimmend. Dieser Passus ist vom Gesetzgeber im Form des Sozialgesetzbuches eindeutig definiert worden. Dieser Tarif ist ein in sich geschlossener Tarif, und darf daher auch nicht mit anderen Zusatzversicherungen kombiniert werden. Hierbei lässt der Gesetzgeber lediglich eine Ausnahme zu, die sogenannte Auslandskrankenversicherung.

Um in diesen Tarif wechseln zu können, müssen natürlich einige wichtige Kriterien erfüllt sein. Man muss mindestens 10 Jahre Mitglied in einer privaten Krankenversicherung sein, natürlich die einen vollen Krankenversicherungsschutz beinhaltet. Es gelten hierbei keine ausschließlichen Zusatzversicherungen. Versicherte die aus gesundheitlichen Gründen erwerbsunfähig sind, können auch in diesen Tarif wechseln. Auch sie müssen eine Versicherungszeit von 10 Jahren aufweisen, und eine gesetzliche Rente beziehen oder auch Beamtenbezüge. Dieser Tarif bietet den Pensionären eine gute Möglichkeit, bei Rentenbezug diese kostensparende Option zu nutzen.

Diesen Beitrag teilen